Ostdeutsches Baumarchiv

Eiche am Weg zum Kapenschlößchen bei Vockerode, Umfang 6,00 m

Eiche am Weg zum Kapenschlößchen bei Vockerode, Umfang 6,00 m [Foto groß ansehen] Wieder so eine späte Entdeckung in der Dessau-Vockeroder Landschaft. Da waren wir schon dreimal diesen Weg mit dem Rad gefahren, stets im Sommer, wenn der wegbegleitende Gehölzstreifen die Sicht auf diese prachtvolle Eiche versperrt. Eigentlich war es auch beim vierten Mal so, vielelicht sind wir diesmal nicht so schnell gefahren, vielleicht war es auch ein wenig das Glück des "Augenwinkelzufalls". Huch, was war denn da, war da was? Halt mal an, ich muss mal nachschauen und siehe da...

Die EIche macht mit ihren starken Wurzelanläufen, dem dicken Stamm, mit ihrer tiefrissigen Borke und den geschwungenen, zu, Teil abgestorbenen Kronenästen einen knorrigen Eindruck. Fast war ich nach dem Messen ein wenig enttäuscht, hatte ich sie auf den ersten Blick noch stärker eingeschätzt. Aber, hey, was solls, 6 m sind klasse und die 50 cm mehr denke ich mir einfach.

Dazu kam das Glück, dass die große Weide an deren Rand sie steht, gerade offen war. Ich erinnere mich, in den Jahren zuvor sehnsüchtig auf die vielen anderen Solitäreichen hinaus gesehen zu haben, die dort aufgrund der Anwesenheit von Kühen nicht erreichbar waren. Diesmal wäre es möglich gewesen, aber wir hatten keine Zeit, da fernere Ziele auf uns warteten. Aber eines Tages...

Weiter zum Schlößchen über den Graben und dann ca. 500 m denn Kapengraben nach Westen entlang steht die Eiche am Kapengraben.



Ort: Vockerode.

Landkreis: Anhalt-Zerbst.

Standort: Am Weg von Vockerode zum Kapenschlößchen, ca. 800 m nach den letzten Häusern linkerhand auf der Weide .

Naturdenkmal: Nein.

Baumart: Stiel-Eiche, Quercus robur.



Besucht in den Jahren: 2018.

Umfang 2018: 600 cm. Photo hier ebenfalls aus dem Jahr 2018.



GPS-Koordinaten: 51.833249, 12.342680

vorheriges Foto nächstes Foto