Ostdeutsches Baumarchiv

Eiche an der alten Poststraße in Genshagen (Quercus robur), Umfang 6,88 m

Eiche an der alten Poststraße in Genshagen (Quercus robur), Umfang 6,88 m [Foto groß ansehen] Diese Stiel-Eiche ist ein statisches Wunderwerk und ein äußerst bizarrer Anblick. Ein völlig hohler, offener Stammtorso trägt zwei vitale Kronenäste, einer waagerecht weit nach Osten ausgreifend, der andere steil nach oben ragend. Vermutlich sind ehemals drei Bäume zu einem gemeinsamen Stamm zusammengewachsen. Irgendwann, vor längerer Zeit brach denn einer dieser Bäume aus und hinterlies eine große Wunde, eine übermannsgroße Öffnung im Stamm.

So fanden wir die Eiche bei unserem ersten Besuch im Jahr 2002 vor. Einer der verbleibenen zwei Stämme trug noch eine große, hohe Krone. Wir maßen 7,50 m Umfang. Doch bereits 2003 war auch dieser Baum aus- und umgebrochen, ohne dabei jedoch den gesamten Stamm mit sich zu reisen. Zurück blieb der kleinere Rest mit jenen zwei kleinen Kronenästen, die auch heute noch existieren. Hätte mich damals jemand gefragt, so hätte ich keinen Pfifferling darauf gegeben, dass dieser Rest noch mehr als drei Jahre überlebt. Pustekuchen. Und mich welcher Wüchsigkeit seitdem diese Äste weiter gewachsen sind und jedes Jahr aufs neue grünen. Und auch kein Sturm hat seither einen von Ihnen weggerissen. Allerdings nagt am Stamm weiter der Zahn der Zeiten, Witterung und Fäulnis setzen ihm zu. Die zunehmende Last der erneut wachsenden Krone wird irgendwann doch das Ende bedeuten.

In der Nähe liegt der auch dendrologisch sehr interessante Schloßpark von Genshagen mit seinen alten und seltenen Gehölzen immer einen Besuch wert. So stehen dort zum Beispiel ein seltener Korallen-Ahorn (Acer platanoides 'Cucullatum'), laut der Championtree-Liste für Deutschland der zweitstärkste in Deutschland. Erkunden und entdecken Sie die weiteren bemerkenswerten Bäume im Park selbst.



Nördlich, in Großbeeren stehen einige starke Eichen am Sportplatz.

Weiter östlich, in Blankenfelde befindet sich die sogenannte "Dorfeiche".

Alle drei Bäume und die vielen weiteren starken Eichen in und bei Jühnsdorf und Rangsdorf lassen sich von Berlin sehr gut auf einer Fahrradtour erkunden.



Ort: Genshagen.

Landkreis: Teltow-Fläming.

Standort: Nordwestrand des Ortes, Weg "Am Wald" von der Hauptstraß nach Norden abzweigen, dann hinunter ins Luch, an dessen Rand die Eiche steht.

Naturdenkmal: Ja.



Besucht im Jahr: 2002, 2003, 2004, 2007, 2009, 2014, 2018.

Umfang 2018: 688 cm. Photo hier aus dem Jahr 2004.




Verordnung über Naturdenkmale im Landkreis Teltow-Fläming; NDVO (2004): Verordnung über Naturdenkmale im Landkreis Teltow-Fläming.



GPS-Koordinaten: 52.318736, 13.314514.

vorheriges Foto nächstes Foto