Ostdeutsches Baumarchiv

Eiche Nr.9 auf der Neudorfer Hut, Umfang 5,19 m

Eiche Nr.9 auf der Neudorfer Hut, Umfang 5,19 m [Foto groß ansehen] Eine weitere wunderschön gewachsene Hute-Eiche auf der Neudorfer Hut, die durch ihr geschwungenen, knorrigen und im unteren Beweich waagerecht weit ausladenden, bis auf den Boden reichenden Starkäste auffällt. Sie hat, im solitären Freistand, das Höhenwachstum zugunsten des Wuchses in die Breite eingestellt. Leider geht dies irgendwann zu Lasten der Statik, befördert durch Fäulnis an den Astansätzen. So ist der ehmals stärkste und am tiefsten angesetzte Starkast 2016/17 leider abgebrochen. Weitere werden sicherlich folgen. Aber so ist der Lauf der Dinge in der Natur. Entstehen - Werden - Sein und Beherrschen - Vergehen - Platz machen für Neues. Auch diese Eiche wird davon nicht verschont bleiben. Erfreuen wir uns an ihrem majestätischen Anblick, hier und jetzt
Nur 60 m westlich steht eine stärkere Eiche am Waldrand.
Ca. 350 m südöstlich steht eine weitere, stärkere Eiche von gleichem Habitus.

Ort: Neudorf bei Ansbach.
Landkreis: Stadt Ansbach.
Standort: Westlich des Ortes .
Naturdenkmal: Ja.
Baumart: Stiel-Eiche, Quercus robur.

Besucht im Jahr: 2001, 2005, 2017.
Umfang 2017: 519 cm. Photo hier ebenfalls aus dem Jahr 2017.

GPS-Koordinaten: 49.315737, 10.492215.

vorheriges Foto