Ostdeutsches Baumarchiv

Eiche in Gadebusch, Umfang 6,84 m

Eiche in Gadebusch, Umfang 6,84 m [Foto groß ansehen] Eine schöne, etwas versteckt stehende, tief beastete Stieleiche. Bei unserem ersten Besuch im Jahr 2002 mussten wir uns zuerst in der Stadt durchfragen, da die Beschreibung bei Fröhlich inzwischen Ortskenntnis voraussetzt. Der Kreis Gadebusch existiert seit 1994 nicht mehr, ebenso wurde die Kreisverwaltung aufgelöst. Beim Kindergarten wissen wir gar nicht mehr, ob er damals noch dort bestand, inzwischen ist er als neue Kindertagesstätte an den Burgsee umgezogen. Und so überwachte die mächtige alte Eiche zuletzt ein großes Brachgelände.

Bei unserem bis dato letztem Besuch im September 2022 wiederum eine Wendung der Örtlichkeit. Die Brache ist bebaut mit Einfamilienhäusern. Die Eiche steht jetzt auf einem Privatgrundstück, die Eigentümerin war so nett uns den Zutritt zu erlauben. Und eine weitere, wenn auch nicht so große Überraschung. Wie der beulige verdickte Stamm und unsere bisherigen Messungen uns schon zuvor vermuten ließen, die nach wie vor dicht belaubte und vitale Eiche wächst überdurchschnittlich stark, ihr Umfang hat seit 2002 im Schnitt um 3 cm pro Jahr zugelegt, ihr Alter dürfte also nicht mehr als 250 Jahre betragen!



Für ein Bild der Eiche aus dem Jahr 2003 siehe hier im Album Fröhlich - Wege zu alten Bäumen - Mecklenburg-Vorpommern.



Ort: Gadebusch.

Landkreis: Nordwestmecklenburg.

Standort: Östlich des Bahnhofs, ehemalige Kreisverwaltung, Straße am Volkspark.



Besucht in den Jahren: 2002, 2003, 2006, 2009, 2016, 2022.

Naturdenkmal: Ja.

Umfang: 684 cm im Jahr 2022. Photo aus dem Jahr: 2016.



Quellen: NDVO (1979): Liste der Naturdenkmale im Kreis Gadebusch; FRÖHLICH, H.J. (1994): Wege zu alten Bäumen, Band 9 Mecklenburg-Vorpommern, WDV Wirtschaftsdienst, Frankfurt a. M.



GPS-Koordinaten: 53.705651, 11.123058.


vorheriges Foto nächstes Foto