Ostdeutsches Baumarchiv

Eiche im Gestütswald bei Neustadt (Dosse) - Umfang 6,46 m

Eiche im Gestütswald bei Neustadt (Dosse) - Umfang 6,46 m [Foto groß ansehen] Im und um das Landes- und Hauptgestüt bei Neustadt (Dosse) stehen zahlreiche bemerkenswerte Bäume. Große, alte Winter-Linden und viele mächtige Eichen. Letztere vor allem im Gestütswald und südlich davon.
Der Gedenkstein der Jahrestagungen des Deutschen Forstvereins 1996 und 2009 im Ort wurde folgerichtig vor der stärksten verbliebenen Eiche im Gestütswald aufgestellt. Gut möglich dass hier drei Stämme zusammengewachsen sind. Ein Stamm wurde bereits entfernt, die beiden verbliebenen bilden eine hohel, schmale Krone und sind zur Sicherung verseilt.

Ca. 850 m nordwestlich eineGruppe weiterer alter Eichen und im hinter dem Hauptgestüt eine solitäre Eiche mit großer Krone.



Ort: Neustadt (Dosse).

Landkreis: Ostprignitz-Ruppin.

Standort: Im südlichen Teil des Gestütswalds, 600 m nordöstlich Strubbergshof an einer Wegkreuzung.

Naturdenkmal: Ehemals, jetzt nicht mehr.

Baumart: Stiel-Eiche, Quercus robur.



Besucht in den Jahren: 2005, 2006, 2009, 2013, 2018.

Umfang 2018: 646 cm. Photo hier aus dem Jahr 2013.



Quellen: NDVO (1956): Verordnung über Naturdenkmale im Kreis Kyritz.



GPS-Koordinaten: 52.839478, 12.414163.

vorheriges Foto nächstes Foto