Prinzeneiche bei Schricke, Umfang 6,98 m

Prinzeneiche bei Schricke, Umfang 6,98 m
Foto groß ansehen

Prinzeneiche bei Schricke, Umfang 6,98 m

Nur wenige Meter nördlich des Ortsausgangs von Schricke in Richtung Ramstedt steht auf einem kleinen Straßendreieck die sogenannten "Prinzeneiche".
Der Stamm der Stieleiche ist von der Basis bis in die Krone hinein zur Straße hin entrindet, 2003 war die Borke bis in über 2m Höhe noch ringsum vorhanden. Der Stamm ist hohl, die Höhlung sowie ein großes Astloch sind mit Resten einer Ausmauerung, bzw. mit Steinen ausgefüllt.
Ihre Krone ist stark reduziert und auch nur noch einseitig, nach Westen ausgerichtet, vorhanden. 2003 stand der Baum noch völlig frei, siehe hier im Album Wege zu alten Bäumen, ebenso noch relativ auf dem Photo von 2014, das hier zu sehen ist. Bei unserem Besuch 2018 bedrängten die südlich und westlich stehenden jungen Eichen bereits die Prinzeneiche, eine Freistellung wäre dringend angeraten, durch Verschattung wird sich die Reduzierung ihrer spärlichen Restkrone weiter beschleunigen.
An der Straße direkt gegenüber stand mindestens bis 2003 der noch vitale, teilweise augebrannte Torso einer starken Winterlinde, sie wurde leider zwischenzeitlich gefällt. Etwas über 1 km nördlich steht mitten auf freiem Feld eine mächtige und alte, tief beastete Winterlinde.

Landkreis: Ohrekreis.
Naturdenkmal: Ja. Seit 1938.
Besucht in den Jahren: 2003, 2003, 2014, 2018.
Photo aus dem Jahr 2014, Messung aus dem Jahr 2018.

GPS-Koordinaten: 52.307505, 11.663338.