Ostdeutsches Baumarchiv

† Eiche im Auwald bei Ranies, Umfang 6,80 m

† Eiche im Auwald bei Ranies, Umfang 6,80 m [Foto groß ansehen] Starker Überhälter im nachwachsenden Auwald (Pappeln). Hoch angesetzte vitale Korne, ehemals dreistämmig, einer von drei Stämmen zwischenzeitlich abgebrochen. Kronenansatz in ca. 4 m Höhe.

Ort: Ranies.
Landkreis: Schönebeck.
Standort: Ca. 2 km nordöstlich von Ranies, etwas versteckt im Auwald.
Naturdenkmal: Nicht mehr.
Baumart: Stiel-Eiche, Quercus robur.

Besucht in den Jahren: 2002, 2004, 2008, 2018.
Umfang 2008: 680 cm. Photo hier ebenfalls aus dem Jahr 2008.

2016 (oder 2017?) in einem Gewitter (ohne Sturm) umgebrochen. Zuvor war bereits der Pappelwald durch einen Sturm verwüstet worden. Liegender Torso kaum zugänglich, da Waldstück mit starkem Aufwuchs, verwildert und eingezäunt.

Quellen: NDVO (1973): Verordnung über Naturdenkmale im Kreis Schönebeck; FRÖHLICH, H.J. (1994): Wege zu alten Bäumen, Band 7 Sachsen-Anhalt, WDV Wirtschaftsdienst, Frankfurt a. M.

GPS-Koordinaten: 52.026434, 11.856331.

vorheriges Foto nächstes Foto