Ostdeutsches Baumarchiv

Eiche im Wald bei Loppin, Umfang 6,23 m

Eiche im Wald bei Loppin, Umfang 6,23 m [Foto groß ansehen] Stiel-Eiche mit großem bis in die Krone reichenden Stammschaden, vermutlich eine alte Blitznarbe. Im unteren Stammbereich ein sekundärer Astkranz aus vielen Einzelästen, der eine zweite kleine Sekundärkrone bildet. Die Eiche behauptet sich im ihrer vitalen Krone im nachwachsenden Bestand und hat sich zwischen den Jahren 2003 und 2017 kaum verändert.
Wenige hundert Meter entfernt steht versteckt im Wald eine unbekannte, noch stärkere Eiche.

Ort: Loppin.
Landkreis: Müritzkreis.
Standort: 1 km südlich des Ortes, 50 m westlich der Straße nach Jabel im Wald.
Zugang: Die Eiche steht etwas versteckt und ist frei zugänglich.

Naturdenkmal: Ja.
Baumart: Stiel-Eiche, Quercus robur.

Besucht in den Jahren: 2000, 2003, 2008, 2017, stets zusammen mit der bekannten Jabeler Eibe.
Umfang im Jahr 2017: 623 cm. Photo hier ebenfalls aus dem Jahr 2017.
Für ein älteres Photo aus dem Jahr 2003 siehe hier, im Album "Fröhlich - Wege zu alten Bäumen - Mecklenburg-Vorpommern".

Quellen: FRÖHLICH, H.J. (1994): Wege zu alten Bäumen, Band 9 Mecklenburg-Vorpommern, WDV Wirtschaftsdienst, Frankfurt a. M.

GPS-Koordinaten: 53.540779, 12.520615.

vorheriges Foto nächstes Foto