Ostdeutsches Baumarchiv

Eiche am alten Forsthaus in Baruth, Umfang 6,33 m

Eiche am alten Forsthaus in Baruth, Umfang 6,33 m [Foto groß ansehen] Drei alte Stieleichen stehen im Garten des alten Forsthaus am Fuße des Frauenbergs in Baruth. Alle drei sind als Naturdenkmale des Landkreis Teltow-Fläming ausgewiesen. Sie sind bereits auf historischen Ansichtskarten als große Eichen zu sehen.
Die mittlere der drei Eichen ist auch die stärkste, die anderen beiden haben noch knapp unter 5 m Umfang. Ihre Kronen werden alle paar Jahre behutsam eingekürzt, an der stärksten mittleren Eiche ist ein Teil der Krone verseilt.
Sie stehen auf privatem Grund, bitte das Grundstück nur nach vorheriger Anmeldung betreten, soviel Respekt sollte sein. Und nicht wie andere sogenannte "Baumfreunde" einfach Privatgrundstücke betreten! Alle anderen Baumliebhaber haben unter solchen unliebsamen Zeitgenossen letztlich zu leiden, wenn Besitzer schlechte Erfahrungen gemacht haben. Die Eichen sind auch von außen gut einsehbar, sollte mal niemand zu Hause sein.
Auf dem Frauenberg stehen viele weitere schöne Eichen, etliche leider bereits abgestorben, aber zwei vitale Exemplare mit über 5 m Umfang.

Nur wenig mehr als 100 m entfernt steht an der Friedhofsmauer eine große dreistämmige Eiche von über 11 m Umfang.

Ort: Baruth.
Landkreis: Teltow-Fläming.
Naturdenkmal: Ja.
Baumart: Stiel-Eiche, Quercus robur.

Besucht in den Jahren: 2006, 2008, 2009, 2011, 2016, 2019.
Umfang 2019: 633 cm. Photo hier ebenfalls aus dem Jahr 2019.

Quellen: NDVO (2004): Verordnung über Naturdenkmale im Landkreis Teltow-Fläming.

GPS-Koordinaten: 52.045616, 13.497606.

vorheriges Foto nächstes Foto