Ostdeutsches Baumarchiv

Eiche an der Elbe bei Rühstädt, Umfang 6,45 m

Eiche an der Elbe bei Rühstädt, Umfang 6,45 m [Foto groß ansehen] Eine breitkronige Stieleiche, mehrstämmige Krone über stark verdicktem, abholzigem und teilweise offenem Stammsockel, starke Schäden aufgrund wiederholter Stammverletzungen durch Treibgut im Hochwasser. Die Eiche steht nur 75 Meter von der Elbe entfernt und vor dem Deich.
Auf der anderen Seite des Deichs stand eine weitere starke Aueneiche, die leider zwischen 2009 und 2015 umstürzte.
Bemerkenswert auch die vielen starken alten Schwarzpappeln von hier östlich und westlich am Deich mit mehr als 6 m Umfang. Darunter besonders auffällig die Pappel in der Fischerbuhne.
Ebenfalls immer einen Besuch wert ist der Gutspark im nahen Dorf, das als "Storchendorf" bekannt ist. Im Park stehen viele alte Bäume, darunter ein wunderschöner solitärer alter Mammutbaum (Sequioadendron giganteum).

Ort: Rühstädt.
Landkreis: Prignitz.
Standort: Südwestlich des Ortes am Deichweg 75m nördlich der Elbe.
Naturdenkmal: Nein.

Besucht in den Jahren: 2009, 2015, 2018.
Umfang 2018: 645 cm. Photo hier ebenfalls aus dem Jahr 2018.

GPS-Koordinaten: 52.911562, 11.855330.

vorheriges Foto nächstes Foto