Ostdeutsches Baumarchiv

Eiche am Graben bei Camin Siedlung, Umfang 6,08 m

Eiche am Graben bei Camin  Siedlung, Umfang 6,08 m [Foto groß ansehen] Der kleine Ort Camin in Westmecklenburg ist ein Eldorado für Baum-, respektive Eichenfreunde.
Auch an den Wegen und Gräben der Siedlung mit ihren entlang eines Straßenvierecks verstreut stehenden Aussiedlerhöfen, stehen etliche beeindruckende Alteichen.
Diese Stieleiche (Quercus robur) mit ihrer breiten, tiefreichenden Krone und dem beuliger Stamm neigt sich über einen Graben, der vom Westrand der Siedlung nach Westen führt. Weiter westlich stehen weitere Eichen, auf den ersten Blick aus der Ferne, bei unserem Besuch im Jahr 2017, etwas schwächer erscheinend, so dass wir, aufgrund der stets knappen Zeit, unsere Radtour erst einmal fortsetzen und uns für spätere Jahre aufhoben.
Fast auf gleicher Höhe, nur wenige Meter entfernt, steht eine schwächere, aber sehr schön gewachsene Hofeiche.

Ort: Camin.
Landkreis: Ludwigslust.
Standort: Siedlung, am Weg aus Goldenbow kommend, erster Hof, linkerhand am Graben.

Besucht im Jahr: 2017.
Naturdenkmal: Ja, Nr. 407.
Umfang: 608 cm im Jahr 2017. Photo ebenfalls aus dem Jahr: 2017.

GPS-Koordinaten: 53.454527,10.967584.

Quelle: NDVO (2001): Verordnung über Naturdenkmale des Landkreises Ludwigslust.

vorheriges Foto nächstes Foto