Eiche am alten Seeufer südlich Ivenack (Quercus robur), Umfang 7,04 m

Eiche am alten Seeufer südlich Ivenack (Quercus robur), Umfang 7,04 m
Foto groß ansehen

Eiche am alten Seeufer südlich Ivenack (Quercus robur), Umfang 7,04 m


Diese Stieleiche steht etwas abseits des Südufers und des Wanderwegs um den Ivenacker See an der früheren Hangkante des jetzt verlandeten ehemaligen östlichen Teils des Sees. Der mächtige Stammsockel ist durch dichten Unterwuchs im Sommer verborgen und offenbart sich erst beim Näherkommen. Eine Hälfte der als V-Zwiesel zweistämmig ausgebildeten Krone ist nach 2005 (in diesem Jahr noch vorhanden) abgebrochen und nur ein ca. 5 m hoher starker Stammstummel ragt noch in die Höhe. Der zweite östlich Teil ragt noch voll entwickelt in die Höhe.
Ganz in der Nähe steht eine noch stärkere solitäre Feldeiche. Richtung Ivenack, am Friedhof eine bizarre Wuchereiche und nicht zu vergessen die berühmten Ivenacker Eichen.

Ort: Ivenack (aber näher zu Klockow).
Landkreis: Demmin.
Standort: Weg um den Ivenacker See. Hangkante zu einer Niederung östlich Klockow.
Zugang: Die Eiche ist entlang der Feldkante frei zugänglich.

Naturdenkmal: Nein
Baumart: Stiel-Eiche, Quercus robur.

Besucht in den Jahren: 2003, 2005, 3x 2018, 2023.
Umfang im Jahr 2023: 704 cm in 1,3 m Höhe obere Hangkante. Photo hier aus dem Jahr 2018.

Quellen: Eine Entdeckung auf einer Winterwanderung im Jahr 2003.

GPS-Koordinaten: 53.702393, 12.959967.