Ostdeutsches Baumarchiv

Zwei Eichen am Söll nördlich Lützhorst, Umfang 5,22 m

Zwei Eichen am Söll nördlich Lützhorst, Umfang 5,22 m [Foto groß ansehen] Auf den Wiesen nördlich Lützhorst stehen verstreut etliche Alteichen. Die stärkste und schönste an einem Söll ist als Naturdenkmal ausgewiesen und steht im Verbund mit einer zweiten Eiche, die die 5 m Umfang noch nicht erreicht hat, aber durch ihr starkes Wurzelwerk auffällt. Die Eichen stehen im NSG "Moorrinne von Klein Salitz bis zum Neuenkirchener See". Das war uns bei unserem Besuch im September 2022 nicht bewusst, das NSG ist nicht ausgeschildert. Wie auch bei Eiche im Moor.
Drei weitere als Naturdenkmal geschützte Feldeichen finden sich südöstlich des kleinen Weilers. Die stärkste unter ihnen am Feldrand, sie wird wohl in 2023 die 6 m Umfang erreichen, zwei weitere südlich dieser, die stärkere der Beiden muss einst weit über 7 m Umfang besessen haben. Vor vielen Jahren muss dann allerdings einer der zusammengewachsenen Zwieselstämme ausgebrochen sein, eine gewaltige Wunde hinterlassend.

Ort: Lützowhorst.
Landkreis: Nordwestmecklenburg.
Standort: Nördlich des Ortes.
Naturdenkmal: Ja.
Baumart: Stiel-Eiche, Quercus robur.

Besucht in den Jahren: 2022.
Umfang im Jahr 2022: 522 cm. Photo hier ebenfalls aus dem Jahr 2022.

vorheriges Foto nächstes Foto