Ostdeutsches Baumarchiv

† Eiche 2 auf dem Altemühler Acker bei Kläden, Umfang 6,72 m

† Eiche 2 auf dem Altemühler Acker bei Kläden, Umfang 6,72 m [Foto groß ansehen] Insgesamt drei alte und sehr starke Stieleichen stehen auf, bzw. an einer Wiese bei Kläden unmittelbar nördlich der Mildenitz, kurz vor dem Beginn des malerischen Durchbruchstals.
Bereits Arnswaldt erwähnt 1939 in seinen Buch "Mecklenburg, das Land der starken Eichen und Buchen" diese drei eindrucksvollen Baumveteranen: "3 Eichen auf dem Altemühler Acker, 5,40, 6,00 und 5,50 m Umfang".
Auch die hier vorgestelle Eiche war 2014 leider vollständig abgestorben. Weitere Informationen zum Grund ihres Absterbens finden sie hier mit einem älteren Bild der stärksten, ebenfalls abgestorbenen Eiche.
Zwischen 2014 und unserem letzten Besuch 2019 zeigt der abgestorbene Baum starke Zerfallserscheinungen und Starkastausbrüche.

Ort: Kläden.
Landkreis: Parchim.
Besucht in den Jahren: 2002, 2004, 2006, 2014, 2019.
Naturdenkmal: Ja.
Umfang in 2014 672 cm, Photo hier ebenfalls aus dem Jahr 2014.

"Die dritte, noch vitale, Eiche" unterhalb nahe dem Stepenitzufer.

Quellen: VON ARNSWALDT, G. (1939): Mecklenburg, das Land der starken Eichen und Buchen, Schwerin; NDVO (1979): Verordnung über Naturdenkmale des Kreises Lübz.

GPS-Koordinaten: 53.645841, 12.039240.

vorheriges Foto nächstes Foto