Ostdeutsches Baumarchiv

Eiche am Weg zum Belgernschen Teich bei Wurschen, Umfang 5,70 m

Eiche am Weg zum Belgernschen Teich bei Wurschen, Umfang 5,70 m [Foto groß ansehen] Fünf Teiche finden sich in und um Wurschen, östlich von Bautzen. Im Ort ein altes Wasserschloss und auf einer anschließenden Wiese prächtige Solitäreichen. Schon in den 1950igern heißt es im "Naturwegweiser für den Landkreis Bautzen": "Uralte Eichen" am Koppelteich (Anm.: ehemaliger Rittergutsteich) und am Wege zum Belgernschen Teich sowie zur Straße nach Belgern, vielfach über 5m im Umfang.
Tatsächlich finden sich auch heute noch alte Eichen an genanntem Wege sowie an den Ufern des Belgernschen Teichs. Hier die stärkste Eiche am Weg von Wurschen zum Belgernschen Teich, weitere Eichen mit mehr als fünf Meter Umfang weiter am Weg und am Ostufer des Teichs. An dessen Nordostecke im Jahr 2015 der 1 m hohe, mächtige Stubben einer relativ frisch gefällter Eiche, mit ehemals mehr als 6 m Umfang.

Ort: Wurschen.
Landkreis: Bautzen.
Standort: Nordwestlich des Ortes am Weg zum Belgernschen Teich.
Naturdenkmal: Nein.
Baumart: Stiel-Eiche, Quercus robur.

Besucht in den Jahren: 2002, 2015.
Umfang 2015: 570 cm. Photo hier ebenfalls aus dem Jahr 2015.

GPS-Koordinaten: 51.194628, 14.577781.

vorheriges Foto nächstes Foto