Ostdeutsches Baumarchiv

Erste Eiche im Park-Wäldchen in Weißenburg, Umfang 6,00 m

Erste Eiche im Park-Wäldchen in Weißenburg, Umfang 6,00 m [Foto groß ansehen] Inzwischen bilden sie einen traurigen Anblick, die beiden Eichen in Weissenburg bei Lebusa. Die letzten 20 Jahre haben ihnen sehr zugesetzt. Die stärkere Eiche im Wäldchen, dürfte inzwischen, wo ich diese Zeilen im Januar 2022 schreibe, bereits abgestorben sein, oder nicht wieder austreiben? Über ihrem hohlen Stamm erhob sich zuletzt noch ein vitaler Kronenast über dem einen Zwiesel der zweistämmigen Krone, der im Jahr 2020 nur noch spärlich belaubt war. Der zweite Kronenstamm war schon länger ausgebrochen. Zuvor war ihre Krone Ende der 1990iger Jahre eingekürzt worden, dann im Jahr 2018 ein großer Teil der Restkrone abgebrochen, zudem war sie zunehmend im Bestand eingewachsen, Verschattung ist längerfristig der Tod einer jeden Eiche. Eine 2020 durchgeführte Freistellung war wohl zu spät gekommen.
Wenige Meter nördlich steht die zweite starke Eiche.

Ort: Weissenburg.
Landkreis: Elbe-Elster.
Standort: Am Westrand des Ortes, im Wäldchen nahe der Straße.
Naturdenkmal: Ja.
Baumart: Stiel-Eiche, Quercus robur.

Besucht in den Jahren: 2001, 2002, 2003, 2006, 2011, 2x 2018, 2020.
Umfang 2020: 600 cm. Photo hier ebenfalls aus dem Jahr 2020.

Quelle: NDVO (2011): Verordnung über Naturdenkmale des Landkreises Elbe-Elster.

GPS-Koordinaten: 51.736503, 13.355434.

vorheriges Foto nächstes Foto