Ostdeutsches Baumarchiv

Eiche am Elbedamm bei Graditz, Umfang 7,77 m

Eiche am Elbedamm bei Graditz, Umfang 7,77 m [Foto groß ansehen] Solitäre Stiel-Eiche mit kugeliger breiter Korne und mächtigem, vom Alter gezeichnetem Stamm. Voller Beulen und Wucherungen, ausgebrochene oder abgestorbene Starkäste haben Öffnungen und Höhlungen hinterlassen. Diese, sowie eine alte, breite Blitzrinne versucht der alte Baum seit Jahrzehnten zu überwallen. An einigen Stellen finden sich auch alte, offen liegende Fraßgänge des Heldbocks, dessen Population an diesem Baum allerdings erloschen zu sein scheint. Die Eiche steht zwar vor dem Deich zur Elbe, allerdings macht dieser hier eine schützende Biegung, so dass sie bei Elbehochwassern lediglich stets nasse Füsse bekommt, aber nicht durch Treibholz beschädigt wird.
Für ein Photo aus dem Jahr 2003 siehe hier im Album "Fröhlich - Wege zu alten Bäumen - Sachsen".

Ort: Graditz.
Landkreis: Torgau-Oschatz.
Standort: Ca. 1,5 km südlich des Gestüts in Graditz, östlich des Elberadwegs am Deich.
Naturdenkmal: Ja.
Baumart: Stiel-Eiche, Quercus robur.

Besucht in den Jahren: 2001, 2003, 2x 2017.
Umfang 2017: 777 cm. Photo hier ebenfalls aus dem Jahr 2017.

Quellen: FRÖHLICH, H.J. (1994): Wege zu alten Bäumen, Bd.11 Sachsen, WDV Wirtschaftsdienst, Frankfurt a. M.

GPS-Koordinaten: 51.531561, 13.065458.

vorheriges Foto nächstes Foto