Ostdeutsches Baumarchiv

Eiche am Bruchrand zwischen Görzhausen und Barz, Umfang 6,34 m

Eiche am Bruchrand zwischen Görzhausen und Barz, Umfang 6,34 m [Foto groß ansehen] Stieleiche mit durchgehendem Stamm mit markanter Rindenstruktur. Zahlreiche Aststubben und Astlöcher sowie Totäste. Ihre vitalen Starkäste wiederum auch vor langer Zeit teilweise ab- und ausgebrochen mit Sekundärzweigen und -Ästen. Trotz der Schäden macht sie einen lebendigen, frischer Eindruck. Im Sommer sehr versteckt und kaum zu sehen, vor 2016 waren wir schon mehrmals vorbeigefahren. Ihre wahre Schönheit und Größe kann man nur im unbelaubten Zustand so richtig erleben.

In und um Burg Schlitz stehen weitere zahlreche Alteichen, darunter eine der stärksten Eichen Deutschlands an einem Söll nordöstlich des Schlosses.
.


Ort: Görzhausen.

Landkreis: Güstrow.

Standort: Südwestlich des Ortes, ungefähr auf halbem Wege auf dem Weg nach Barz, an der Gemarkungsgrenze, aber noch auf dem Gebiet von Görzhausen.

Naturdenkmal: Nein.

Baumart: Stiel-Eiche, Quercus robur.



Besucht in den Jahren: 2016, 2022.

Umfang im Jahr 2022: 634 cm. Photo hier ebenfalls aus dem Jahr 2022.



GPS-Koordinaten: 53.694454, 12.513431.

vorheriges Foto nächstes Foto