Ostdeutsches Baumarchiv

Dreistämmige Eiche am Friedhof in Baruth (Quercus robur), Umfang 11,11 m

Dreistämmige Eiche am Friedhof in Baruth (Quercus robur), Umfang 11,11 m [Foto groß ansehen] Drei Stieleichen sind am Stammfuß zu einem sockelartig ausgebildeten gemeinsamen Stock verwachsen. Zwei der Eichen sind bis in über 1,3 m Höhe zusammengewachsen und haben 7,9 m Umfang. Der Raum zwischen den Eichen ist erkletterbar. Das Trio ist als Naturdenkmal geschützt und die Kronen werden immer mal wieder behutsam eingekürzt. Auf unserer letzten Wanderung nach und durch Baruth (sehr empfehlenswert der Schlosspark) haben wir auch aktiven Heldbockbefall festgestellt.
Diese Eiche hätten wir nicht gefunden, auch wenn wir oft und gerne nach Baruth kommen und vom dortigen Bahnhof regelmäßig Radtouren durch das Baruther Urstromtal starten oder dort beenden. Aber sie stand in der Liste der Naturdenkmale des Landkreises Telto-Fläming von 1991 mit 11 m Umfang. Eigentlich unglaublich und wir dachten zunächst an einen Fehler, als wir diese ältere Auflistung seinerzeit entdeckten.

Die Eiche und der Friedhof liegen am Frauenberg mit weiteren schönen Eichen, darunter die drei Eichen im Garten der Försterei nur 100 m weiter westlich stehend.

Ort: Baruth.
Landkreis: Teltow-Fläming.
Naturdenkmal: Ja.

Besucht in den Jahren: 2004, 2004, 2006, 2009, 2011, 2016, 2019.
Photo aus dem Jahr 2016, aktualisierte Messung aus dem Jahr 2019.

Quellen: NDVO (2004): Verordnung über Naturdenkmale im Landkreis Teltow-Fläming; NDVO (1991): Verordnung über Naturdenkmale im Landkreis Teltow-Fläming.

GPS-Koordinaten: 52.044884, 13.498949

vorheriges Foto nächstes Foto