Ostdeutsches Baumarchiv

Dahnke-Eiche bei Kiekindemark, Parchim, Umfang 5,68 m

Dahnke-Eiche bei Kiekindemark, Parchim, Umfang 5,68 m [Foto groß ansehen] Einst war sie nur als "Eiche auf dem Burgberg" benannt. Bis die ehemalige Dahnke-Eiche in den 1990igern umstürzte und eine Nachfolgerin zu Ehren dieses 1972 verstorbenen Naturkundlers und Heimatforschers gesucht wurde. Die Reste der liegenden alten Dahnke-Eiche können heute noch in den Wäldern der Sonnenberge besucht werden.
Weitere starke Eichen in der Nähe stehen in Stolpe und im Gutspark von Tessenow.

Ort: Kiekindemark bei Parchim.
Landkreis: Parchim.
Standort: 130 m südlich des Weges "Zum Fuchsberg", Abzweig vor dem Schaugarten.
Zugang: Die Eiche ist öffentlich zugänglich.

Naturdenkmal: Ja.
Baumart: Stiel-Eiche, Quercus robur.

Besucht in den Jahren: 2007, 2019.
Umfang im Jahr 2019 568 cm. Photo hier ebenfalls aus dem Jahr 2019.

Quellen: NDVO (1981): Liste der Naturdenkmale im Kreis Parchim.

GPS-Koordinaten: 53.393046, 11.783022.

vorheriges Foto nächstes Foto