Ostdeutsches Baumarchiv

Aueneiche bei Hermsdorf (Döbeln), Umfang 6,40 m

Aueneiche bei Hermsdorf (Döbeln), Umfang 6,40 m [Foto groß ansehen] Stiel-Eiche mit tief angesetztem Starkast und vielastiger starker Krone. Sie wird bereits im Baumbuch für die Amtshauptmannschaft Döbeln im Jahre 1937 erwähnt, damals mit einem Umfang von 5,10 m und einem Alter von 250 Jahren als stärkste Eiche des Kreises.

Ort: Hermsdorf (Döbeln).
Landkreis: Döbeln.
Standort: Nordwestlich unterhalb des Ortes, an einem Gehöft.
Naturdenkmal: Ja.
Baumart: Stiel-Eiche, Quercus robur.

Besucht in den Jahren: 2007.
Umfang 2007: 640 cm. Photo hier ebenfalls aus dem Jahr 2007.

Quellen: NDVO (2016): Verordnung über Naturdenkmale im Landkreis Mittelsachsen.

GPS-Koordinaten: 51.106814, 13.136933.

vorheriges Foto nächstes Foto